Orthopädieschuhmacher Landeslehrlingswettbewerbe 2014

Datum
18.01.2014
Ort
Schrems

Vom 17. bis 18. Jänner 2014 fanden an der LANDESBERUFSSCHULE SCHREMS die Landeslehrlingswettbewerbe für SCHUHMACHER und ORTHOPÄDIESCHUHMACHER statt – Lehrlinge aus den Bundesländern NÖ, OÖ, SALZBURG und dem BURGENLAND nahmen daran teil.

Für die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler zeichneten Schulrat Dipl.-Päd. Johann POPELKA, Fachlehrerin Hannelore DONNINGER und Fachlehrer Wolfgang SALZLECHNER sowie die ausbildenden LEHRBETRIEBE verantwortlich.

Namhafte Preise wurden von großzügigen Sponsoren für die Besten der Bundesländer sowie für die Gesamtplatzierungen zur Verfügung gestellt.

Die Jury unter dem Vorsitz von Landeslehrlingswart OSM Rainer POPP sowie den Juroren OSM Peter Durst und OSM Dietmar MÜHLLEITNER bewertete völlig anonym mit einem objektivierten Evaluierungsbogen.

Zahlreiche Ehrengäste zeichneten durch ihre Anwesenheit die Jugendlichen sowie die LANDESBERUFSSCHULE SCHREMS aus.

WK-NÖ Präsidentin Abg. z. BR KR Sonja ZWAZL plädierte in ihren lobenden Worten für die Lehrlinge vor allem dafür, in den Familien und in der Gesellschaft dem Können der Lehrlinge und ihrer Qualifikation den gebührenden Stellenwert einzuräumen.

BIM KR Josef SCHEINECKER hob die Bedeutung des Handwerks und die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der LANDESBERUFSSCHULE SCHREMS besonders hervor und freute sich über die niveauvollen Leistungen.

Für LIM OSM Wolfgang WEDL – erstmals bei dieser Konkurrenz in der Funktion des Vorsitzenden der Berufsgruppe in NÖ – ist „KARRIERE mit LEHRE" nicht nur ein Slogan, sondern ein lohnenswerter Weg in eine gute berufliche Zukunft. Er bedankte sich beim „Vater" des Wettbewerbes, BIM-Stv. KR Karl WEGSCHEIDER, für die Initiative und Aufbauarbeit.

Bürgermeister OSR Reinhard ÖSTERREICHER – selbst Träger von „WALDVIERTLER SCHUHEN" - bedankte sich bei den Vertretern der Wirtschaft und der LANDESBERUFSSCHULE SCHREMS für die umfangreichen Initiativen zur Hebung des Ansehens der DUALEN AUSBILDUNG und der LBS SCHREMS.

Berufsschuldirektorin Gertrude MAREK hob besonders die gute Kommunikation und Kooperation zwischen Schule, Berufsvertretung und Lehrbetrieben hervor und unterstrich, dass die Leistungen der LBS SCHREMS nur mit dem überdurchschnittlich engagierten Team an Lehrerinnen und Lehrern möglich sind.

Ergebnisse

Zurück